Hallo! Darf ich mich vorstellen?

Wir heiße Anya und lebe mit meinen beiden Töchtern Hannah und Luna-Mae in Hamburg. 

Family1

Ich versuche seit langem, mich gesund zu ernähren und habe im Sommer 2013 den Umstieg auf eine vegetarische (seit 2014 überwiegend vegane) Lebensweise gewagt. Zum Anfang des Jahres 2014 haben meine Familie und ich den nächsten Schritt getan und auch dem Zucker lebewohl gesagt – vorerst für ein Jahr.

Während die Kinder jetzt noch von dem schrecklichen Jahr erzählen, in dem sie kein Eis essen durften und es zum Geburtstag nur (extrem leckere!) zuckerfreie Bananen-Muffins und frische Erdbeeren gab, und mein Mann nach einem halben Jahr aufgegeben hat, war das zuckerfreie Jahr für mich eine Wohltat. Ich war gesund, fit, habe nicht zugenommen, egal wieviel ich gegessen habe, und musste nie ein schlechtes Gewissen haben.

Im Jahr 2017 werde ich nun das Experiment wiederholen. Natürlich habe ich über die Jahre dazugelernt und werde die Regeln ein klitzekleines bisschen lockern. Es soll ja auch machbar sein. Und vegan soll es diesmal auch von Anfang an sein.

Stand: Dezember 2016

Advertisements