Archiv für den Monat September 2015

Dattel-Cashew-Granola

Standard

Granola (amerikanisches Knuspermüsli) hat meine Mutter früher immer selbst gebacken. Und auch ich habe mir irgendwann ein leckeres Rezept im Internet gesucht. Leider waren da gleich mehrere Arten Zucker drin. Während unseres zuckerfreien Jahres habe ich ein paar tolle Rezepte für zuckerfreies Granola entdeckt, die wir hier jetzt eigentlich immer im Haus haben.
Diesen Sommer habe ich dann in den USA in einem veganen Café ein selbsgemachtes Dattel-Cashew Granola gekauft und war begeistert. So habe ich mich zuhause auch gleich daran gemacht und einfach mal rumexperimentiert. Und siehe da: Gleich beim ersten Versuch ist dieses geniale und schnell zu machende Rezept dabei herausgekommen! Und ich habe es mit allerlei Superfoods gespickt – ihr könnt also mit bestem Gewissen euer Frühstück genießen!!

DattelCashewGranola

Vorbereitungszeit:
8 Minuten
Garzeit:
2 x 30 Minuten










Zutaten

20        Datteln
50 ml     Wasser
3-4 EL    Olivenöl
1 geh. TL Zimt
500 g     Haferflocken (grob)
2 Handvoll Cashews
1-2 EL    Chia-Samen
1-2 Handvoll Sonnenblumenkerne
1/2 Tasse Amaranth (gepufft)

Zubereitung

  1. Ofen auf 160 ° vorheizen.
  2. Datteln, Wasser, Öl und Zimt in einen hohen, schmalen Behälter geben und mit dem Pürierstab cremig rühren.
  3. Mit den restlichen Zutaten in eine große Schüssel geben und mit dem Handmixer (oder der Küchemaschine) gut durchrühren, bis die großen Klumpen weg sind.
  4. In zwei Ladungen folgendermaßen backen: Jeweils die Hälfte auf ein Backblech mit Backpapier geben und 15 Minuten backen. Dann umrühren und noch 2-3 Mal jeweils 5 Minuten backen (dazwischen immer gut umrühren), bis das Granola überall goldbraun ist. Es härtet nach dem Erkalten noch etwas aus.
Advertisements

Challenge Facebook Gruppe auf Deutsch

Standard

So, ich habe jetzt eine Facebook Gruppe zu der Challenge von Alex gegründet. Wer also mitmachen möchte und Lust hat, sich auszutauschen, sei herzlich willkommen!

Hier noch einmal die Regeln:

Vom 1. bis zum 21.Oktober (3 Wochen) nehmen wir keinerlei zugesetzten Zucker zu uns, also auch keinen Sirup, Dicksaft, Süßstoffe usw. Nur der Zucker, der in den Lebensmitteln natürlich vorkommt (und in dieser Menge!), ist erlaubt.
Also: Bananen ins Müsli oder Shake? Super! Apfeldicksaft? Verboten!

Wenn ihr Tips für’s Frühstück usw. sucht, schaut euch doch mal meine Rezepte-Ecke an! Da kommt die Tage auch mein super-duper Dattel-Cashew-Granola rein!!
Weitere Infos zur Challenge und tolle Rezepte gibt’s natürlich auch auf der Seite von Alex.

Challenge! Ich mache mit!!

Standard

Hallo ihr Mitstreiter im Bemühen um ein gesünderes und besseres Leben!

Wenn ich morgens aufwache und mein erster Gedanke nicht mehr die noch immer nicht erledigte Steuererklärung, sondern der übriggebliebene Geburtstagskuchen von gestern ist, dann fangen bei mir die Alarmglocken an zu läuten.

Ich habe im Januar angefangen, ab und zu wieder Zucker zu mir zu nehmen. Ich habe am Wochenende normale Brötchen beim Bäcker gekauft, die Marmelade (die ich sowieso selten esse, durfte mal ein wenig Agavendicksaft beinhalten), hier und da habe ich mal ein Stück 80%ige Schokolade gegessen und manchmal, wenn mir danach war, sogar ein Eis. Es ging mir gut damit! Wirklich gut!

Und dann sind wir in die USA geflogen. Ich liiiiiiieeeeeebe amerikanisches Eis! Und Mint-Schokolade! Leeeeeecker!!! Naja, und da man das eben erst in vielen Jahren wieder essen wird und es überhaupt die ganze Zeit unglaublich heiß war – und die Verwandten die Schränke immer vollgestopft mit Süßkram haben, habe ich irgendwann fast jeden Tag ein Eis oder irgendwas unglaublich leckeres gegessen… Hach ja. Und jetzt scheine ich wieder nicht mehr davon los zu kommen.

Da kommt mir die Challenge von Alex auf Spoonful of Sugarfree extrem gelegen!

Challenge-Banner-1

Ab ersten Oktober sollen wir für 21 Tage keinerlei zugesetzten Zucker, Süßstoffe oder Alternativzucker zu uns nehmen – eigentlich genau nach den Regeln, die Mark und ich uns letztes Jahr gesetzt hatten. Und ich mache mit! Ist sonst noch jemand dabei? Vielleicht können wir ja eine deutsche Facebook Gruppe dazu gründen!

P.S.: Da ich nicht mehr so lange warten wollte, fange ich übrigens heute schon an. Ich habe das ganze also auf einen Monat verlängert. Danach möchte ich gerne so weiter machen wie vor dem bösen Sommer. Mal sehen, ob es mir dann wieder möglich ist!