Archiv für den Monat November 2014

Endspurt!

Standard

Hallo da draußen!

Ewig ist es her, seit wir hier was gepostet haben. Das hat mehrere Gründe.

Zum einen war ich einfach so unglaublich beschäftigt, dass ich nie dazu gekommen bin – obwohl ich schon eine Liste mit Themen hier liegen hatte. Ich habe dieses Jahr ein Buch herausgebracht und arbeite gerade an dem nächsten (und ich habe schon eine Anfrage, ob ich nicht ein Buch über zuckerfreies, veganes Leben schreiben will! :-)). Und meine Kurse und der Online-Shop laufen bombastisch gut – also war ich beruflich voll eingespannt.

Zum anderen hat Mark nichts mehr gepostet, weil er vor einigen Wochen aus diesem Projekt mehr oder weniger ausgestigen ist. Es ist ihm mit der Zeit immer schwerer gefallen, komplett auf Zucker zu verzichten, und so hat er dann doch das ein oder andere Mal gesündigt. Aber davon (und von den Folgen) soll er irgendwann selbst berichten.

Unser zuckerfreies Jahr ist jetzt bald zu Ende – noch 1 Monat! Ich bin nach wie vor konsequent. Zuckerfrei und Spaß dabei! Natürlich gibt es auch Tage, an denen es mir etwas schwerer fällt – aber insgesamt fühle ich mich pudelwohl und will das meiste auch im neuen Jahr so beibehalten.

Und doch gibt es ein paar Dinge und Produkte, die ich zumindest probeweise ändern oder wieder einführen möchte:

  • Ahornsirup – Eigentlich fast nur für’s Salatdressing. Dann esse ich auch wieder Salat. Muss ja nicht furchtbar viel sein.
  • Gemüsebrühe – Tut mir leid, die aus dem Bioladen ohne Zucker schmeckt einfach… äh… ganz ehrlich…  zum kotzen!
  • guter Biohonig – Wahrscheinlich bleibe ich zu 80 % bei meinem selbstgemachten Granola mit viel Obst. Aber auf Brot muss ich morgens was Süßes haben.
  • Brötchen am Wochenende – Ach… man muss es sich doch ab und an mal gut gehen lassen, oder? Und leider haben wir kein Brötchenrezept gefunden, das uns auf Dauer auch nur annähernd überzeugt hat. Außerdem haben wir einfach zu wenig Zeit. Also kaufe ich nächstes Jahr Brötchen, die Malzmehl enthalten. Wenn Zucker drin ist, lass ich’s.
  • Restaurantbesuche – Hey, wir gehen maximal einmal im Monat irgendwo essen. Und da möchte ich bitteschön nicht jedesmal anrufen und fragen müssen, ob’s denn auch was mit Zucker gibt. Ich muss ja nicht gleich das Eis zum Nachtisch essen, aber bei den normalen, nicht-süßen Lebensmitteln werde ich einfach essen, wozu ich Lust habe. Ich bin durch das vegane Essen schon genug eingeschränkt.

Und so ab und zu… so ganz selten mal… möchte ich mal ein Stück Kuchen essen, wenn mir jemand eins serviert. Aber wehe, das schmeckt dann nicht!!!

langstreckler_05

Bis dahin heißt es jetzt: Endspurt! Nochmal 31 Tage tapfer durchhalten – ach nein, da muss ich ja gar nicht tapfer sein. Alles ganz easy! Und an Weihnachten gibt’s einfach Bananenmuffins bis zum Umfallen!! 😀

Advertisements