Rezept: Tabbouleh

Standard

Da ich schon lange nicht mehr in Mainz wohne, wo es einfach das beste libanesische Restaurant der Welt gibt (Absoluter Tipp: Le Cèdre du Liban, Emmeransstr. 35 – inklusive singendem Chef!), musste ich ja irgendwie lernen, selbst libanesisch zu kochen. Hier mein super-duper Tabbouleh-Rezept.
Übrigens: Falls ihr, wie ich, keine Petersilienfans seid, lasst euch nicht abschrecken! Glatte Petersilie schmeckt viel besser und mit der Minze kombiniert ist es einfach super-lecker! Die Zutaten bekommt ihr übrigens alle im türkischen Laden.

tabboulehVorbereitungszeit:
30 Minuten
Garzeit:
0 Minuten











Zutaten

250 g  feiner Bulgur
       Wasser
1 Bund glatte Petersilie
1 Bund frische Minze
4      Frühlingsszwiebeln
2      Tomaten
Saft einer 1/2 Limette (oder Zitrone)
1 EL   Olivenöl
Salz,  Pfeffer

Zubereitung

  • Den Bulgur in eine mittelgroße Schüssel geben und bis ca. 1 cm darüber mit Wasser bedecken. 10 Minuten quellen lassen.
  • Währenddessen beginnt die Fleißarbeit: Die Petersilie und Minze waschen, Blätter abzupfen und hacken. Frühlingszwiebeln  in Ringe schneiden, die Tomaten würfeln.
  • Alle Zutaten in einer großen Schüssel mischen und mit nur einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Wenn ihr das Tabbouleh nicht gleich am Tag des Einkaufs zubereiten könnt, halten sich die Kräuter und auch die Frühlingsszwiebeln deutlich länger, wenn ihr sie in ein feuchtes Küchenhandtuch einwickelt und dann in den Kühlschrank legt. Das mache ich mit Frühlingszwiebeln generell so.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s