Ich bin dabei

Standard

Seit Anya und ich vorhaben, ab Anfang 2014 keinen Zucker mehr zu essen, gehe ich schon beim Einkaufen durch die Reihen und sage vor mich hin: „Ok, das nicht – dies nicht – jenes nicht“. Ich bin ja schon unsicher, was passiert, wenn ich mal Bock auf Schoki habe, es aber eigentlich vermeiden will. Anfangs wird es richtig hart werden, denke ich. Aber muss ja eigentlich nicht. Wenn man jemanden hat, der mitmacht und man nicht alleine auf weiter Flur ist…. Und nun bin ich auch noch in einem Haushalt mit jemandem (meiner Frau), der auch mitmacht! Muss doch klappen! Zurück zu Heißhunger auf Schoki: Ich denke, es ist ähnlich wie bei der Umstellung, kein Fleisch mehr zu essen, vegetarisch zu leben. Mit dem Unterschied, dass die Lebensmittelindustrie weitaus mehr Substitute für die Vegetarier bereit hält, als für „Non-Sugar-Konsumenten“. Schwer wird es einfach, wenn man zum Brunch eingeladen ist und natürlich seine zuckerfreien Speisen mitbringt. Wenn man Pech hat, kann man nur das essen, was man selbst mitgebracht hat. Na viel Spaß, wenn den anderen dein Gericht gut schmeckt !!! „Wat is’n ditte: Bring ick mer Stullen mit, wa – damit ick se heimlich esse, un wat zu beißen hab?“ Abschließend: Es kann richtig hart werden, aber wenn man zu Hause das ganze Zuckerzeug weggibt/wegschmeißt, kommt man auch nicht auf die Idee, was „Verbotenes“ zu essen. Mit der Zeit muss dann einfach herumexperimentiert werden: Vegetarische Gerichte sind zwar nicht immer zuckerfrei, aber da wird man wohl eher weniger in die Falle tappen, was ungesundes zu essen (um nicht verboten zu sagen, das klingt so hart). Was passiert, wenn man später feststellt, ohhhh, da war ja Zucker drin ? Alles nicht so eng sehen, denk ich. Vielleicht merke ich mir dann besser, was ich gegessen habe. Manchmal hab ich ja nicht die Zeit, nachzuschauen. Zum Glück gibt es in der heutigen Zeit  ja Smartphones: Wenn ich unterwegs bin, kann ich in einer stillen Minute mal eben die Zutatenliste googeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s